Im Laufe der Jahre hat WhatsApp sein Leistungsportfolio kontinuierlich erweitert. Während es bisher nur möglich war, Bilder und Videos zu versenden, können Sie nun eine Reihe von Bildern nach dem Kommentieren versenden.

So senden Sie Fotos in voller Auflösung in WhatsApp

Was aber bisher unverändert geblieben ist, ist, wie WhatsApp diese Bilddateien überträgt. Für eine effektive Übertragung von Bildern reduziert WhatsApp die Bildauflösung auf etwa ein Drittel der ursprünglichen Auflösung. Das Bild für whatsapp verkleinern will man aber nicht immer. Obwohl sich auf einem Telefonbildschirm nichts ändert, verliert das Bild viele seiner feineren Details, wenn Sie es auf einem Computer betrachten.

Das ist ziemlich blöd, oder? Aber keine Sorge, wir von Guiding Tech haben zwei raffinierte Möglichkeiten gefunden, ein Bild in voller Auflösung in WhatsApp zu versenden. Schauen wir sie uns an.
Siehe auch: Sichern Sie Ihre WhatsApp mit diesen 7 coolen Tipps.
1. Als Dokument anhängen

So senden Sie Fotos in voller Auflösung in WhatsApp

Die meisten von uns gehen beim Senden eines Bildes den herkömmlichen Weg.

  • Wir folgen dem gleichen alten Bohrer – tippen Sie auf das Symbol Anhang, gehen Sie zur Galerie, wählen Sie die Bilder aus und senden Sie sie. Ahh, langweilig!
  • Das mag einfach erscheinen, aber oben erwähnt, es schert die Qualität ab. Ein geschickter Weg ist es, das Bild als Dokument zu senden, das die Auflösung so einfriert, wie sie ist.
  • Tippen Sie auf Dokument, um alle PDF-, APK- oder Txt-Dateien auf Ihrem Gerät anzuzeigen. Wählen Sie von hier aus Durchsuchen anderer Dokumente und wählen Sie dort den Ordner Bilder aus.Sobald du dich darin befindest, wähle den Kamera-Ordner und wähle dein Bild aus. Das angehängte Bild hat die ursprüngliche Dateigröße.
    Sehen Sie sich 7 coole Apps an, um WhatsApp Experience in Android zu verbessern.

    Der obige Tipp funktioniert hervorragend, wenn Sie eine Handvoll Bilder zu senden haben. Aber es kann ärgerlich sein, wenn man es bei einer ganzen Reihe von Bildern immer wieder tun muss, da es beim Versenden der hochauflösenden Bilder eine schöne Zeit braucht.

        Außerdem kann es für den Empfänger ein wenig frustrierend sein – den Download-Button so oft zu drücken, wie die Anzahl der gesendeten Bilder.

    Eine weitere intelligente Möglichkeit besteht also darin, die Bilder in eine Zip-Datei zu speichern. Ein geschickter Weg, dies zu tun, ist über einen Datei-Explorer wie den Solid Explorer File Manager.

    Nach dem Öffnen gehen Sie zum Ordner Bilder und wählen Sie die Bilder aus. Tippen Sie anschließend auf das Dreipunktmenü oben rechts und wählen Sie Archivieren. Für die Erstellung eines Archivs müssen Sie das Format des Archivs – ZIP oder 7ZIP – und die Kompression auswählen.

    Benennen Sie den Archivtyp um und klicken Sie auf Erstellen. Abhängig von der Anzahl der ausgewählten Bilder kann der Archivierungsprozess einige Sekunden dauern.

    Wenn Sie sich für Datenschutz und Sicherheit interessieren, tippen Sie auf das Kontrollkästchen Mit Passwort schützen, um den Inhalt mit einem Passwort zu verschlüsseln.

    Sobald der Zip-Prozess abgeschlossen ist, ist der Bohrer ähnlich. Fügen Sie die komprimierte Datei als Dokument an und senden Sie sie ab oder teilen Sie sie direkt aus dem nativen Dateimanager.
    Schauen Sie sich auch unser Video dazu an.

Das ist ein Wrap!

Da WhatsApp einer der am häufigsten genutzten Messaging-Dienste der Welt ist, wird es oft zum ersten Go-to-Guy, der Bilder, Videos und sogar Kontakte sendet. Und wenn du diesen raffinierten Trick kennst, wirst du sicherlich helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Also, bist du dabei?